elektrische betriebene Hilfsantriebe, Brems und Schiebehilfen

Aus unserer Erfahrung heraus und dem uns bekannte Umfeld der Nutzer (unebenes und  gebiergiges Gelände) sind mittelradgetriebene Schiebehilfen in unserer Region weniger geeignet. Folgende Produkte werden von uns bevorzugt eingesetzt:

Restkraftverstärker:

  • Servoantrieb E-Support von Otto Bock (HMV-Nr.: 18.99.10.1002) weitere Informationen: –> E-Support

Antriebe der großen Räder:

  • e-fix E25/E 25 von Ulrich Alber
  • RadUn (HMV-Nr.: 18.99.11.0001) als Brems und Schiebehilfe oder Rassant (HMV-Nr.: 18.99.05.0018) als Selbstfahrer von Rehatechnil Heymer
  • z 10 von Otto Bock
  • v-max (Brems und Schiebehilfe) oder max-e (Selbstfahrer) von AAT

Eine weitere Art der Hilfsantriebe sind die Handbikes oder die elktrisch vorgehänkten Hilfsantriebe:

Speedy Elektra 2,  weitere Informationen: –> Speedy

Weitere Information folgen demnächst.